zum Hauptinhalt
© imago images / ITAR-TASS
Tagesspiegel Plus

Die erzwungene Staatsbürgerschaft: Wie Russland den Pass als Waffe einsetzt

Seine Staatsbürgerschaft vergibt Russland zwangsweise und festigt so territoriale Expansionen – die Ukraine ist das jüngste Beispiel. Die Methode wandte schon Stalin an.

Von Dieter Gosewinkel

Die imperiale Machtexpansion moderner Staaten vollzieht sich nicht nur durch gewaltsame Annexion fremden Staatsgebiets. Diese wird begleitet, vielfach auch vorbereitet, von dem leiseren Zugriff auf das Volk eines anderen Staates. Der imperiale Staat greift durch die gezielte kollektive Vergabe seiner Staatsbürgerschaft – in Gestalt seines Passes – an außerhalb seines Territoriums lebende Staatsangehörige eines anderen Staates in dessen Personalhoheit ein.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden