zum Hauptinhalt
© imago images/ITAR-TASS
Tagesspiegel Plus

Russlands Raumfahrt zunehmend isoliert: Putins Mann fürs All

Immer mehr internationale Raumfahrtprojekte werden wegen Russlands Angriff auf die Ukraine auf Eis gelegt. Das liegt auch am Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin. 

Von Ralf Nestler

Scheinbar fern aller irdischen Konflikte zieht die Internationale Raumstation im Orbit Runde um Runde. Und tatsächlich wurde die Zusammenarbeit der russischen, europäischen und US-amerikanischen Raumfahrtagenturen im All bislang von politischen Konflikten kaum angetastet. Auch jetzt, trotz des Überfalls auf die Ukraine, hält die Nasa an dieser Maxime fest: „Die Teams reden weiterhin miteinander, wir trainieren weiterhin zusammen und wir arbeiten weiter zusammen“, betonte kürzlich Kathy Lueders, Leiterin des bemannten Raumfahrtprogramms der Nasa.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden