zum Hauptinhalt
In verschiedenen Kulturen verändern Menschen, wenn sie mit unruhigen Babys sprechen oder singen, die akustischen Merkmale ihrer Stimme auf ähnliche Weise.
© Imago Images
Tagesspiegel Plus

Säuselnder Singsang: Mit Babys sprechen Menschen auf der ganzen Welt ähnlich

Wenn Erwachsene mit Kleinkindern sprechen oder für sie singen, verändern sie intuitiv ihre Stimme. Eine Auswertung von 18 verschiedenen Sprachen zeigt: „Babysprache“ scheint ein universelles Phänomen zu sein.

Wenn Erwachsene mit Kleinkindern sprechen, verfallen sie in eine Art Singsang. Ihre Stimme wird höher, sie betonen übertrieben, machen oft Pausen – bis sie die Wörter und Sätze wieder langsam wiederholen. Diese Form der Sprache ist sehr speziell, selten kommt sie in der Kommunikation unter Erwachsenen vor. Und sie passiert ganz automatisch.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden