zum Hauptinhalt
© Getty Images
Tagesspiegel Plus

Steigende Coronazahlen: Geht Weihnachten viral?

Die Inzidenzen steigen. Maßnahmen, um Kontakte zu begrenzen, lassen auf sich warten. Braucht es einen neuen Lockdown? Szenarien fürs Fest.

Von Helena Wittlich

Noch 43 Tage bis Heiligabend. Ist im zweiten Jahr der Pandemie ein geselliges Weihnachtsfest wieder in Gefahr? Ein Blick auf die aktuelle Coronalage zeigt: Die Situation ist alles andere als entspannt. Gerade meldeten die Gesundheitsämter neue Höchstwerte an Neuinfektionen, am Mittwoch, laut Tagesspiegel-Inzidenzrechner, 249 pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen – so viele wie nie zuvor. 
 
Mit Simulationen versuchen Wissenschaftler einzuschätzen, wie sich das Infektionsgeschehen und damit auch die Erkrankungshäufigkeit und die Klinikeinweisungen bis zu den Festtagen im Dezember entwickeln werden. Ihre Szenarien unterscheiden sich, abhängig von bestimmten Voraussetzungen. Aber in einem sind sich die Experten einig: Es bräuchte jetzt rasch kontaktbeschränkende Maßnahmen, um eine Vervielfachung der Ansteckungen und damit ein „virales Weihnachten“ zu vermeiden. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden