zum Hauptinhalt
Nur die Erde zu schultern wäre der mythologischen Figur des Atlas ein Leichtes gewesen. Er war dazu verdonnert, das ganze Himmelsgewölbe zu stützen. Es wiegt beträchtlich mehr.
© imago images/UPI Photo/imagebroker/NASA/Montage: TSP
Tagesspiegel Plus

Was wiegt die Welt?: Von der geometrischen Geschichte des Kosmos

Die Frage nach dem Gewicht der Welt ist die Frage nach der Menge an Materie im Kosmos. Doch der größte Teil davon ist uns bislang verborgen.

Wie schwer ist die Welt? Oder besser gefragt, da man die Welt ja nicht auf eine Waage legen kann: Wie viel Materie gibt es in der Welt? Wenn man mit „Welt“ die Erde meint, ist die Antwort einfach: Die Umlaufbahn des Mondes zeigt die Anziehungskraft der Erde an, mit der sie den Mond auf seiner Bahn hält. Und ihre Anziehungskraft wiederum ist Anzeichen der Masse der Erde: Rund sechs Trilliarden Tonnen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden