zum Hauptinhalt
 Joy (Elizabeth Banks) wird zur Aktivistin in eigener Sache.
© Wilson Webb
Tagesspiegel Plus

Zwischenbilanz Berlinale: Mehr Sensibilität für Frauenrollen

Elizabeth Banks glänzt im Abtreibungsdrama „Call Jane“. Und wie ist der Wettbewerb sonst bisher? Ein Halbzeit-Bilanz.

Von Andreas Busche

Eine neue Zeit bricht an. Das macht sich allerdings weniger daran bemerkbar, dass die biedere Vorstadthausfrau beim Kochen plötzlich Velvet Underground hört. Joy (Elizabeth Banks) sieht die Zeichen des Aufbruchs mit eigenen Augen, als sie mit ihrem Mann Will (Chris Messina) an einer Party seiner neuen Anwaltskanzlei in einem teuren Chicagoer Hotel teilnimmt. Auf den Straßen draußen wird protestiert, der Vietnamkrieg spaltet das Land.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden