zum Hauptinhalt
Mehr als Schnitzel. Kurz vor dem Mauerfall eröffneten Edith Berlinger und Dietmar Schweitzer ihr erstes eigenes Restaurant in Berlin: das „Kaffeehaus Altenberg“. Später eröffneten die beiden das „Tante Jolesch“ – und 2010 dann das „Rio Grande“.
© Kitty Kleist-Heinrich
Tagesspiegel Plus

Adios „Rio Grande“: Wiener Gastropaar schmeißt nach 33 Jahren in Berlin hin

Mit dem Aus für das „Rio Grande“ an der Oberbaumbrücke endet vorerst die Geschichte von Edith Berlinger und Dietmar Schweitzer. Ihr Restaurant hat die Krise nicht überlebt. Ein Besuch.

Von Bernd Matthies

Wer die Wahl hat zwischen Wien und Berlin, der ist zu beneiden. Die schöne, ein wenig provinzielle Hauptstadt mit ihrer Literaten- und Kaffeehaustradition und dem eleganten Schmäh oder die lärmige, oft schmutzige Metropole mit der heißen Clubszene und dem notorischen Gemecker – da findet jeder seins.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden