zum Hauptinhalt
Ausgeschildert. Mit Plakaten sind die Umarmer vor der Pandemie durch den Mauerpark oder über den Alex gezogen. 
© privat
Tagesspiegel Plus

Berliner Profi-Umarmer zur Coronakrise: „Unsere Gesellschaft hat ein enormes Defizit an Körperkontakt“

Sebastian Gärtner ist „Free Hugger“ und verteilt gratis Umarmungen. Ein Gespräch über Corona, fehlende Nähe und die Folgen von zu viel Endorphinen.

| Update:

Stell dir vor, es ist Weltknuddeltag und keiner geht hin. Der ist zwar erst am 21. Januar, aber die jüngste Coronik dieser Stadt legt nahe, dass wir im Januar Abstand halten werden. Was Sebastian Gärtner mit Sorge sieht: Der 30-Jährige ist Mitglied der Berliner „Free Hugs“-Community, die „kostenlose Umarmungen“ verteilt, und damit sozusagen Profi-Umarmer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden