zum Hauptinhalt
Mehr als 600 Lehrer werden derzeit in Berlin gesucht.
© picture alliance / Julian Strate
Tagesspiegel Plus

Berlins Schulplätze reichen nicht mehr: Jetzt sollen Eliteschulen Räume abgeben

Immer mehr Kinder und Jugendliche müssen versorgt werden. Auch der Lehrermangel steigt weiter: Laut neuer Prognose fehlen bald 1400 Lehrkräfte pro Jahr.

Von Susanne Vieth-Entus

Berlin ist beim Lehrkräftedefizit noch nicht am Tiefpunkt angelangt, sondern könnte sich noch mindestens zehn Jahre damit herumschlagen. Dies jedenfalls besagt die neue Lehrerbedarfsprognose des Senats. Sie zeigt, dass die aktuelle Lücke von etwa 1000 Lehrkräften noch bis etwa 2030 bestehen bleiben und zwischendurch sogar auf über 1400 anwachsen könnte. Parallel nimmt die Schulraumnot zu. Erstmals könnten die großzügigen Räumlichkeiten der Eliteschulen hinzugezogen werden, um den Mangel zu dämpfen, wie der Tagesspiegel erfuhr.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden