zum Hauptinhalt
© Foto: Bundesarchiv, Bild 183-U0602-047 / CC-BY-SA 3.0
Tagesspiegel Plus

Bizarres Ost-Berlin (1961-1980): Als Kinder in Panzern durch die Stadt fuhren

In der Westhälfte der Stadt erwachte der Protest, in der anderen trieb die Militarisierung bizarre Blüten. Fotos aus Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Wendejahrzehnt.

Geteilte Stadt, getrennte Wege: In den 19 Jahren zwischen Mauerbau und Wendejahrzehnt driftete die Stadt weit auseinander. Im Westen rechnete die 68er-Bewegung mit ihrer Elterngeneration ab. Freaks, Aussteiger und Hausbesetzer zogen in verfallene Altbauten. Wehrverweigerer aus dem ganzen Bundesgebiet suchten Zuflucht vor den Feldjägern der Bundeswehr.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden