zum Hauptinhalt
© John MACDOUGALL/ AFP
Tagesspiegel Plus

Der Mann vom Merkel-Selfie: „Ich bin Frau Merkel für den Rest meines Lebens dankbar“

2015 kam der Syrer nach Deutschland: Anas Modamani über sein Selfie mit der Kanzlerin, das Ankommen in Berlin und den Wandel der Willkommenskultur.

Von Ann-Kathrin Hipp

| Update:

Herr Modamani, Sie leben seit sechs Jahren in Berlin. Würden Sie die Stadt als Ihre Heimat bezeichnen?
Auf jeden Fall. Ich fühle mich sehr, sehr wohl. Berlin gibt mir Sicherheit. Ich habe Freunde hier und kann nach draußen, ohne Angst zu haben. Ich habe eine Wohnung, bei der ich nicht fürchten muss, dass sie zerstört wird oder dass die Regierung reinkommt, um sie zu durchsuchen. Das habe ich in Syrien erlebt. Der Krieg, die Leichen, die auf der Straße lagen, Freunde, die ich geliebt und dann verloren habe ... All das gibt es hier, Gott sei Dank, nicht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden