zum Hauptinhalt
© Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

Zug der Zukunft in Berlin: Eine S-Bahn voll abgefahrener Ideen

Gedränge im Durchgang, Stau an der Tür, ratlose Fahrgäste: In einem „Ideenzug“ zeigt die Bahn, wie es besser ginge.

Von Stefan Jacobs

Die S-Bahn ist so voll, dass man lieber gleich hinter der Tür stehen bleibt. Im Gang zwischen den Sitzen wäre zwar Platz, aber man will ja rechtzeitig wieder rauskommen. Am Zielbahnhof steht jemand auf dem Bahnsteig direkt vor der Tür. Wer will es ihm verdenken, da der Öffnungstaster in der Mitte sitzt? Und wo man sich nicht auskennt, bleibt man nach dem Aussteigen erst mal stehen, um sich zu orientieren. Dass man dadurch den anderen die Tür versperrt, bemerkt man kaum. So wie der Radfahrer beim Einsteigen nicht weiß, dass in diesem Mehrzweckabteil schon zwei Kinderwagen stehen. Und ist der Anschlusszug auf dem Nachbargleis eigentlich der richtige? Erst mal hinrennen, Fuß in die Tür – und auf die Anzeige am Bahnsteig gucken.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden