zum Hauptinhalt
© Sven Darmer
Tagesspiegel Plus

Die Kleidung der Anderen: Sie sammeln Lumpen von Berlins Straßen auf

Das Berliner Kunstprojekt „STREETWARE saved item” thematisiert die Schattenseiten der Modewelt. Umweltbelastung, globale Ungerechtigkeit und Müll, überall weggeworfene Kleidung.

Von Christine Van den Berg

Über Berliner Gehwege zu steigen ist für Barbara Caveng (58) wie eine Schatzsuche. Mit einem selbst gebauten Hybridfahrzeug, einer Kreuzung aus Kinderwagen und Wäscheständer, ziehen die Künstlerinnen von STREETWARE Barbara Caveng, Alice Fassina, Lotti Seebeck und Purvi Dhrangadhariya durch die Straßen. Sie sammeln die Lumpen vom Asphalt, binden sie an den Wäscheständer und rollen weiter. „Ik hab ja viel jesehen, aber dit hat mir noch jefehlt”, imitiert Alice einen älteren Mann und lacht. So ähnlich habe der Herr ihren Lumpenzug letzte Woche kommentiert. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden