zum Hauptinhalt
© Tobias Schwarz/AFP-POOL/dpa

Update „Fake“ vom Amt : Berliner Gesundheitsverwaltung sagt Impftermine ab, die gar nicht ausfallen sollten

„Ihr Impftermin kann leider nicht wie geplant stattfinden.“ Viele glaubten dieser Mail der Verwaltung – und verpassten ihre Impfung. Und dann geriet auch Doctolib durcheinander.

Von
  • Ingo Salmen
  • Lorenz Maroldt
  • Teresa Roelcke

| Update:

Die schlechte Nachricht kam mitten in der Nacht: „Sehr geehrte Damen und Herren“, schrieb das „Team Verfahren-Schutzimpfung“ der Senatsgesundheitsverwaltung am frühen Freitagmorgen. Aus „technischen und organisatorischen Gründen“ müssten mehrere Termine neu geplant werden. „Daher kann Ihr Impftermin leider nicht wie geplant stattfinden.“ Innerhalb von 48 Stunden werde „eine aktualisierte Buchungsbestätigung Ihres neuen Impftermins“ verschickt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden