zum Hauptinhalt
Apfelschorle, ein kühler Tee und leichtes Obst helfen über heiße Tage.
© Getty Images
Tagesspiegel Plus

„Wir neigen zu Selbstüberschätzung“: Wie man am besten mit der Sommerhitze klarkommt – und wann es gefährlich wird

Physiologe Hanns-Christian Gunga gibt Tipps, was bei hohen Temperaturen hilft – und worauf man achten sollte.

| Update:

Herr Gunga, ab wann entstehen bei Hitze Gesundheitsprobleme?
Bei Temperaturen über 30 Grad sprechen wir von Hitzetagen. Da sollte sich unser Augenmerk auf Ältere, Kranke und Kleinkinder richten. Die Gefährdung steigt, wenn die 30-Grad-Schwelle an mehreren Tagen hintereinander überschritten wird und Hitzewellen das Wetter bestimmen. Häufig kommt es dann zu tropischen Nächten mit 20 Grad und mehr.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden