zum Hauptinhalt
© Robert Klages

Im Berliner „Bermuda-Dreieck“ : Wohnen verboten – denn irgendwann kommt die Autobahn

Der Ausbau der A100 in Berlin ist das teuerste und wohl umstrittenste Autobahnprojekt Deutschlands. Der Bau lähmt ein ganzes Viertel.

Von Robert Klages

„Wohnen gewagt, Nutzung untersagt“, reimt es sich auf einem wirklich sehr großen Banner an der Fassade eines alten Backsteinhauses in der Wartenbergstraße 22 in Berlin-Lichtenberg. Wer mit der S-Bahn daran vorbeifährt, kann das Banner sehen. Es gehört zum Hausprojekt „Wartenburg“, dem seitens des Bezirks Lichtenberg die Nutzung untersagt wurde. Sechs Leute haben das Haus für 55.000 Euro einst von dem 83-jährigen Eigentümer gekauft, es ausgebaut und hergerichtet. Sie wollten dort einziehen und Wohnungen sozialverträglich vermieten. Die Pläne waren groß, die Ausgaben für den Umbau hoch.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden