zum Hauptinhalt
© Sven Darmer
Tagesspiegel Plus

Corona und die Jugend: „Und dann werde ich von einem alten Mann angemotzt, weil ich Maske trage“

Was wird aus den jungen Leuten, falls der nächste Lockdown kommt? Teenager aus Berlin erzählen, worüber sie sich jetzt am meisten ärgern.

Von Christine Van den Berg

An einem Mittwochabend Ende November ist im „Jugendhaus Anna Landsberger” in Marzahn-Hellersdorf noch einiges los. Die 17-jährige Paula steht vor einem Flipboard und ergänzt die Wunschliste für das kommende Übernachtungswochenende im Jugendhaus. Bei der Musikauswahl herrscht noch Unstimmigkeit, aber bei einer Sache sind sich alle einig. Noch einmal gemeinsam feiern, abhängen, tanzen - das Leben genießen. Wer weiß? Der nächste Lockdown bahnt sich schon an und das hätte Folgen. „Unser Jugendzentrum ist ein wichtiger Ort für die Jugendlichen”, sagt der Erzieher Benjamin Kramer. Viele kommen nach der Schule oder nach der Arbeit in das Jugendhaus, um zu quatschen, Musik zu hören oder zu Kickern. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden