zum Hauptinhalt
Kündigung nach 20 Jahren. Der Bioladen Ährensache soll bis Ende März weichen.
© Ährensache
Tagesspiegel Plus

Kündigung nach mehr als 20 Jahren: Bioladen im Berliner Akazienkiez soll weichen

Der Bioladen „Ährensache“ ist tief im Schöneberger Kiez verwurzelt. Jetzt erhielt er die Kündigung. Das Gewerbemietrecht schützt ihn nicht. Kunden starteten eine Online-Petition.

Die Kündigung kam unverhofft. Am 5. Januar überbrachte ein Bote das Schreiben, dass der Mietvertrag für den Bioladen „Ährensache“ in der Apostel-Paulus-Straße zum 31. März gekündigt werde. „Wir wurden völlig überrascht“, sagt Geschäftsinhaberin Ute Quintilius. Sie hat vor 25 Jahren mit ihrem Mann Richard Schuler das Geschäft „Ährensache“ gegründet. Damals noch an einem Standort ein paar Häuser weiter in der Apostel-Paulus-Straße. Der Laden wuchs aber, man brauchte mehr Platz und zog deswegen um.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden