zum Hauptinhalt
Hyam Sardar kam mit 13 Jahren in eine Willkommensklasse. Heute hat die 18-Jährige ein Einser-Abi in der Tasche – und möchte jetzt Humanmedizin studieren.
© Privat
Tagesspiegel Plus

Nach fünf Jahren in Berlin Stufenbeste: Die Überfliegerin aus Aleppo

Mit 13 Jahren floh Hyam Sardar aus Syrien, durch die Wälder, mitten in der Nacht. Nun hat sie ihr Abi in Wittenau mit 1,0 abgeschlossen und will Medizin studieren.

Von Andreas Monning

Hyam Sardar hat mit 13 Jahren Dinge erlebt, die man man niemandem wünscht. Krieg im Land und eine zwölfstündige Nachtwanderung mit 600 anderen Flüchtlingen zum Beispiel. Über Stock und Stein durch die Wälder Richtung türkischer Grenze – und plötzlich verschwindet der Führer. „Abenteuer“ nennt die heute 18-jährige, was sie auf der Flucht aus Aleppo erlebt hat. Trotz ihres Gottvertrauens habe sie aber oft auch große Angst gehabt. „Damals im Wald wusste keiner, wie es weitergehen soll“, erzählt sie. Sorgen habe sie sich vor allem um ihre jüngeren Schwestern gemacht, die wie sie alle ihr persönliches Hab und Gut tragen mussten und schon völlig erschöpft waren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden