zum Hauptinhalt

© Stefan Zeitz/imago, Kitty Kleist-Heinrich, Montage: Julia Schneider

Nazi-Symbole in Berlin : Warum zwei Senatoren um einen Reichsadler streiten

Am Amtsgericht Wedding hängt ein Reichsadler an der Fassade. Justizsenator Behrendt will ihn entfernen. Doch Kultursenator Lederer pocht auf den Denkmalschutz.

Von Robert Kiesel

Wenn es zuletzt um den Umgang mit historisch belasteten Personen oder Straßennamen ging, waren sich Grüne und Linke einig. Egal ob die Streichung des ehemaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg von der Ehrenbürgerliste Berlins oder die Umbenennung der Mohrenstraße: Vertreter beider Parteien unterstützten die zuvor jahrelang debattierten Entscheidungen – auch wenn die Linke im Fall Mohrenstraße die fehlende Beteiligung der Anlieger beklagte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden