zum Hauptinhalt
Viel Trubel. Erst 2020 in den Dax aufgestiegen, musste sich die Deutsche Wohnen schon wieder aus dem wichtigsten deutschen Aktienindex verabschieden – sie ist inzwischen aber wenigstens wieder in der zweiten Börsenliga, im MDAX.
© Christoph Soeder/picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Rückblick auf ein skurriles Börsenjahr: Die Deutsche Wohnen fliegt aus dem Dax, andere Berliner Firmen steigen auf

Es gab ein Auf und Ab für die Berliner Dax-Unternehmen. Der persönliche Rückblick eines Aktionärsschützers.

Von Michael Kunert

Es ist ein äußerst turbulentes Börsenjahr, das ohne Zweifel die Deutsche Wohnen hinter sich hat. Erst im vergangenen Jahr war die Berliner Immobiliengesellschaft in den Dax aufgestiegen und beendete damit die lange Berliner Durststrecke in der deutschen Börsenbundesliga seit dem Ende von Schering 2006 – nach der Übernahme durch Bayer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden