zum Hauptinhalt
© Stefan Jacobs

Schneise der Verwünschung : Darum geht es beim Kampf um die Berliner Stadtautobahn A100

Grüne und Linke sehen die A100-Verlängerung als fatale Stadtzerstörung – und wollen sie noch stoppen. Wie realistisch sind die Umnutzungsforderungen?

Von Stefan Jacobs

Es geht steil abwärts vom Autobahndreieck Neukölln: Mit sechs Prozent Gefälle taucht die Piste in den bereits fertig betonierten Tunnelmund unter der Grenzallee, dessen meterdicke Oberlippe noch herausragt aus der Baustellenwüste, die sich von hier 3,2 Kilometer nordwärts zieht bis zum Treptower Park.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden