zum Hauptinhalt
Eine Teilnehmerin eines Fahrtrainings für Senioren ab 65 Jahren ihren Rückspiegel ein.
© picture alliance / dpa
Tagesspiegel Plus

Sicherheitsbedenken als Beifahrerin: Darf ich meiner Freundin sagen, dass ich nicht mit ihr Autofahren möchte?

Unsere Autorin erklärt, wie man komplizierte Situationen elegant meistert. Heute: Der Umgang mit einer Wahrheit, die für Groll sorgen kann.

Eine Kolumne von Dr. Elisabeth Binder

Gabriele, vorsichtig, fragt: Meine liebe Freundin fährt immer noch gern mit ihrem komfortablen Wagen. Sie möchte mich immer und überall abholen! Das ist lieb gemeint, aber ich bin lieber mit den Öffentlichen unterwegs. Sie fährt flott und meiner Ansicht nach unvorsichtig und rücksichtslos. Ich fühle mich nicht sicher. Auf meine vorsichtigen Hinweise reagiert sie unwirsch. Wir sind beide über siebzig Jahre alt. Ich fahre seit Jahren auch aus finanziellen Gründen nicht mehr selbst. Wie sollte ich mich verhalten? Mir fehlen die Argumente, nicht mitzufahren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden