zum Hauptinhalt
© imago/BRIGANI-ART
Tagesspiegel Plus

„Sie gehörte zu den Größten“: Pankow soll Straße nach Helga Hahnemann benennen

Bis heute wird die beliebte DDR-Künstlerin nicht im Berliner Straßenbild geehrt - auch nicht in dem Bezirk, in dem sie geboren wurde und begraben liegt. Das will Pankows CDU nun ändern.

Von Christian Hönicke

Hoppla, jetzt geht’s ganz schnell: Der Berliner Bezirk Pankow soll eine Helga-Hahnemann-Straße bekommen. Oder einen Helga-Hahnemann-Platz. Diesen Antrag hat Pankows CDU für die nächste Bezirksverordnetenversammlung am kommenden Mittwoch gestellt. Wir hatten unlängst darüber berichtet, dass die gebürtige Wilhelmsruherin bisher in ganz Berlin nicht auf einem Straßen- oder Platzschild geehrt wird – und die Frage aufgeworfen, warum die Politik ihres Heimatbezirks sich denn da so zurückhält.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden