zum Hauptinhalt

© Sven Darmer Illustration: Felix Möller

„Ich male mit Stichsäge und Flex“ : Wie ein Musikliebhaber die Berliner Clubszene retten will

Alex Molter hat sich ein klares Ziel gesetzt: Den Clubs der Hauptstadt durch die Pandemie helfen. Wie das funktioniert? Mit selbstgebauten Gitarrenskulpturen, deren Erlös den bedrohten Lieblingsorten zugute kommt.

Von Thomas Wochnik

Seit die Pandemie grassiert, kämpft die Clubkultur bekanntlich ums Überleben. Seit sie ums Überleben kämpft, entstehen Hilfsprojekte und wird allerorten betont, wie wichtig die Clubs für das Leben der Hauptstadt sind. Die meisten Aktionen kommen aus der Clubwelt selbst.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden