zum Hauptinhalt
Ein Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung (BSR) streut am 20.01.2014 in Berlin auf dem Pariser Platz Granulat. In der Hauptstadt hat Blitzeis auf den Straßen und Gehwegen zu zahlreichen Unfällen geführt. Die Feuerwehr rief für den Rettungsdienst den Ausnahmezustand aus. Foto: Paul Zinken/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
© dpa / Paul Zinken
Tagesspiegel Plus

Steine im Weg: Splitt, Sand oder Salz – Berlin sucht die perfekte Mischung

Die Wahl der Streumittel im Winterdienst ist das Ergebnis jahrzehntelanger Diskussionen. Und trotzdem sind nicht alle glücklich.

Winter ist, wenn es knirscht unter den Füßen. Doch immer seltener ist Schnee der Grund dafür. Wenn es knirscht, dann wegen der vielen oft scharfkantigen, schwarzen Steinchen, die nun wieder auf Fußgängerwegen liegen: Splitt. Denn gestreut wird auch, wenn gar kein Schnee fällt. „Zum Beispiel, wenn sich am frühen morgen Reif bildet“, sagt BSR-Sprecher Sebastian Harnisch. Zum Einsatz kommen meist Salz und Sole, aber auch Splitt – und der sorgt für Kritik.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden