zum Hauptinhalt
Blick in das Unternehmen AVM in Alt-Moabit 95 in Berlin Mitte Fotografiert wurde der Hersteller der Fritzbox für die Rubrik "Made in Berlin" von Berlin Maximal. Zu sehen ist das Gebäude vom gegenüberliegenden Spreeufer, Entwickler von Hard- und Software bei der Arbeit sowie einige Modelle der alten Fritzbox sowie des alten USB-Sticks der Fritzbox
Unternehmen, Unternehmer, Software, Hardware, Kabel, Computer, Tastatur, Maus, Technologie

Foto: Kitty Kleist-Heinrich
© Kitty Kleist-Heinrich
Tagesspiegel Plus

Tausende Rechner lahmgelegt: Erneute IT-Störung bei Berliner Verwaltung

Die vierte große Störung binnen sechs Wochen sorgt vor allem in der Justiz für Frust. Die Ursachenforschung läuft bislang ergebnislos.

Von Robert Kiesel

Die ersten verzweifelten Nachrichten erreichten den Tagesspiegel am Mittwochvormittag. „Wieder Großstörung“, hieß es darin oder: „Ich sitze hier den zweiten Tag ohne Zugriff auf die Software. Es gibt mal wieder eine Großstörung der IT in Berlin.“ Nachdem tausende Rechner in Senatsverwaltungen wie Bezirksämtern und Gerichten am vergangenen Wochenende wegen einer großangelegten Wartung planmäßig lahm gelegt worden waren, folgten am Dienstag und Mittwoch außerplanmäßige Ausfälle.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden