zum Hauptinhalt
Auch für Kinder ist das Fahrrad oft das praktischste Verkehrsmittel. Aber zunächst müssen sie unter Aufsicht üben.
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Sicherheit fährt vor: Zwölf Tipps, wie Kinder sicher durch die Großstadt radeln

Die Radfahrprüfung hat mit dem realen Straßenverkehr wenig zu tun. Einige Tipps für Kinder und Eltern, damit alle sicher ankommen.

Von Stefan Jacobs

| Update:

Das Schuljahr läuft, die Sommerferien haben noch nicht begonnen, die Corona-Gefahr in Bussen und Bahnen besteht leider nach wie vor. Es gibt also reichlich Gründe für Kinder, mit dem Rad zu fahren. Theoretisch soll die Fahrradprüfung in der vierten Klasse fit für den Verkehr machen, aber praktisch tut sie das nicht, warnt Gabi Jung, Referentin für Mobilitätstraining beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): „In der Jugendverkehrsschule stehen keine Falschparker auf dem Radweg und niemand drängelt“, sagt sie. Umso wichtiger ist es, einige – vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und BUND geprüfte – Tipps zu Fahrrad und Verhalten zu beherzigen.

1. Klein – aber nicht oh, oh!

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden