zum Hauptinhalt
© Nantke Garrelts
Tagesspiegel Plus

Vom Urlaub ins Berliner Testchaos: „Es war wie bei Asterix und Obelix und dem Passierschein A38“

Nach der Rückkehr aus Portugal begibt sich unsere Autorin freiwillig in Quarantäne. Im Austausch mit Ämtern zeigt sich: Richtig Bescheid weiß niemand.

Von Nantke Garrelts

Es war ein warmer Septemberabend in Neukölln nahe dem Maybachufer. Ich saß auf einer Bank vor meinem Mini-Hostel, nippte an einem Glas Rotwein und genoss den Geräuschteppich der Barbesucher und die Wärme, als mein Smartphone aufblinkte. Eilmeldung: Das RKI erklärt auch Lissabon zum Risikogebiet. Nun war es vorbei mit mediterranem Lebensgefühl. Ich nahm Buch, Weinglas und Handy und ging direkt in mein Einzelzimmer. Ich wusste: Ab jetzt bin ich in Quarantäne.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden