zum Hauptinhalt
© Andrea Rossetti /VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Berühmt vielleicht, aber reich? : Warum Frauen im Kunstbereich nicht zu den Top-Verdienern gehören

Die Sichtbarkeit von Künstlerinnen hat sich verbessert. Doch ihre Werke werden immer noch viel günstiger verkauft als die von Männern. Woran liegt das?

Von Michaela Nolte

Georg Baselitz behauptete 2013 im Magazin „Der Spiegel“ frank und frei: „Frauen malen nicht so gut.“ Zwei Jahre später druckte die britische Tageszeitung „The Guardian“ das Interview erneut ab. Was die Künstlerin und Kunsthistorikerin Helen Gørrill zu einer Untersuchung zur gläsernen Decke in der zeitgenössischen Kunst veranlasste.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden