zum Hauptinhalt
Maryna Er Gorbach, geboren 1981 in Kiew, unterstützt die Petition #StayWithUkraine.
© Maryna Er Gorbach
Tagesspiegel Plus

Die Filmemacherin Maryna Er Gorbach: „Europa braucht die Ukraine“

Maryna Er Gorbachs Film „Klondike“ lief gerade auf der Berlinale. Ein Gespräch mit der ukrainische Regisseurin den Krieg, Putin und Boykotte.

Von Andreas Busche

Frau Gorbach, Sie leben seit Jahren in Istanbul, Ihre Familien ist in der Ukraine. Haben Sie gerade Kontakt zu Ihren Angehörigen?
Maryna Er Gorbach: Meine Schwester und meine Mutter leben in Kiew. Es geht ihnen gut, auch wenn die Belagerung der Stadt immer schlimmer wird. Wir sprechen jeden Tag. Es ist eine schwierige Situation, ich versuche immer noch zu verstehen, was ich von hier aus tun kann. Ich würde meine Mutter gerne nach istanbul holen, aber sie möchte Kiew nicht verlassen. Ich respektiere ihre Haltung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden