zum Hauptinhalt
© Hannes Heine

„Der Impfstoff ist eine Diva“ : Warum die Ampullen so schleppend verteilt werden – und manchmal im Müll landen

Die eine Schwachstelle bei der Corona-Impfstoffverteilung in Berlin gibt es nicht. Es sind gleich mehrere. Eine Rekonstruktion.

Von Hannes Heine

Die Ampullen aus Box EJ6796 sind bald verimpft, Mario Czaja nickt: Ein paar Berliner mehr sind demnächst vor Sars-Cov-2 geschützt. Es sind diese kleinen Erfolge, die in diesen Tagen gefeiert werden können, die großen brauchen noch. Czaja, früherer Gesundheitssenator für die Union, ist Berliner Landeschef des Deutschen Roten Kreuzes. Er steht in der „Arena“, jener 6500-Quadratmeter-Halle in Berlin-Treptow, in der das Massenimpfen in der Hauptstadt startete.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden