zum Hauptinhalt
© Getty Images/iStock. Fotografische Manipulation, Montage: TSP

Feuchte Keller, marode Häuser : Warum ein Neuköllner Kiez absäuft

Im Rudower Blumenviertel steigt das Grundwasser. Die Stadt will es nicht abpumpen, Anwohner wehren sich. Über eine Berliner Siedlungsmisere.

Von Kai Müller

Wie ein Büßer kniet er in seinem Keller, in der Hand einen Zollstock. Den schiebt Klaus Langer in ein schwarzes Loch im Boden. Denn von dort unten steigt es zu ihm auf, bedroht, was er aufgebaut hat, sein Heim. Er will wissen, wie nah es ihm wieder gekommen ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden