zum Hauptinhalt
Wurstsandwich beim Zocken.
© mauritius images / Alamy Stock Photos / Albert Shakirov
Tagesspiegel Plus

Hunderttausende sind betroffen, Angehörige oft ratlos: Ist mein Kind zu dick? Wie wird es Übergewicht los? Und was müssen Eltern ändern?

In der Pandemie haben viele Kinder zugenommen. Eine Diät ist meist nicht ratsam. Familien können aber einiges tun. Mit Sport, Ernährung – und Erziehungskompetenz.

Von Daniela Martens

Felix war nie ein ganz dünnes Kind. Aber auch kein dickes. Er blieb als Kitakind auf der Perzentilenkurve, die im gelben Untersuchungsheft die Entwicklung eines Kindes in Größe und Gewicht anzeigt, immer innerhalb der vorgegebenen Linien. Doch während seines ersten Schuljahres an einer Berliner Grundschule begann die Pandemie und damit die Lockdownzeit.

Das einst so bewegungsfreudige Kind saß auf einmal ständig mit einem elterlichen Smartphone in der Hand auf dem Sofa, hörte Hörspiele oder spielte Handyspiele. Felix heißt eigentlich anders, seine Mutter möchte nicht, dass die Familie in dieser Geschichte erkennbar ist. „Ich fühle mich, als hätte ich versagt“, sagt sie.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden