zum Hauptinhalt
Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln.
© Marcel Kusch/dpa
Tagesspiegel Plus

Katholische Kirche ringt um Vergebung: Warum der Missbrauchsskandal über Köln weit hinaus geht

3677 minderjährige Opfer, ein Priester schwängert seine Mitarbeiterin und rät zur Abtreibung – und Kardinal Woelki schweigt. Kann die Kirche sich noch retten?

Von Stephan-Andreas Casdorff

Es gab eine Zeit, da tauchten Glasgemälde von 48 Königen den Dom zu Köln in einen zarten, lichten Farbton, wie in Pastell. Eine vollkommene Kathedrale war entstanden, in vielen Jahrhunderten, ausgewogen, einheitlich, repräsentativ wie keine Zweite in Deutschland. Eine Königskathedrale, weil eine Königserhebung aus Kölner Sicht nur gültig war, wenn sie hier, im „Heiligen Köln“, der wichtigsten Diözese nach Rom, mit seiner Zustimmung vom Erzbischof vollzogen wurde.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden