zum Hauptinhalt
© Joanna Vortmann
Tagesspiegel Plus

Eine Begegnung mit Golineh Atai: Das Fenster zur Welt weit öffnen

20 Jahre arbeitete Golineh Atai für die ARD. Was sich die preisgekrönte Journalistin von einem Wechsel zum ZDF verspricht.

Wer sich fragt, warum Golineh Atai im vergangenen Jahr vom Bildschirm verschwunden war, findet in ihrem kürzlich erschienenen Buch eine Erklärung, wenn auch nicht die einzige. In „Iran – die Freiheit ist weiblich“ taucht die vielfach ausgezeichnete Auslandskorrespondentin in das Land ihrer Kindheit ein. Ein einjähriges Sabbatical nahm sie sich dafür vom WDR, für den sie zuletzt bei „Tagesschau“ und „Monitor“ im Einsatz war.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden