zum Hauptinhalt
© imago images/Rainer Weisflog

Psychologe über strenge Kontaktbeschränkung : „Ich würde das meinem Kind gegenüber nicht durchsetzen“

Für Kinder nur ein Freund während des Lockdowns? Ein Haushalt für Erwachsene? Der Psychologe Louis Lewitan warnt vor den Überlegungen der Regierung.

Von Barbara Nolte

| Update:

Sollen sich Kinder und Jugendliche zum Schutz gegen das Coronavirus nur noch mit einem festen Freund oder einer festen Freundin in der Freizeit treffen dürfen? Das war einer der Vorschläge der Bundesregierung für die Video-Konferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder am Montag. Beschlossen wurde dieser Punkt dann vorerst doch nicht, aber er führt bei vielen betroffenen Familien zu Unruhe. Barbara Nolte hat den Diplompsychologen Louis Lewitan, 65, der ein Experte für den Umgang mit Stress und Krisen ist, zu dem Thema befragt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden