zum Hauptinhalt
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Spaghetti, Rigatoni, Farfalle & Co: Welche Pasta passt zu welcher Sauce?

Mehr als eine Formsache: Wie man Pasta und Sugo richtig kombiniert, erklärt Experte Stefano Totis vom „Centro Italia“.

Von Kai Röger

Pasta ist wie ein Löffel, findet Stefano Totis. Sie sollte alles andere aufnehmen. Die Breite entscheidet, welche Soße dazu passt: Dünne Nudeln können Flüssigkeit gut absorbieren, dicke eher stoffige Soßen wie Pesto oder Ragout. Die Größe der Nudel soll im Verhältnis zur Einlage gewählt werden, je größer die Stücke, desto breiter und dicker die Pasta. Aber das soll man nicht akademisch verstehen, sondern nach Bauchgefühl entscheiden: Man muss experimentieren, sich Freiheiten nehmen. Aus manchen Fehlern entstehen wunderschöne Gerichte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden