zum Hauptinhalt
Eine vom vielen Kampagnen, mit denen Bundesländer Berliner Lehrer abwarben.
© Mike Wolff
Tagesspiegel Plus

Bilanz der fehlenden Verbeamtung: 1100 Junglehrer haben Berlin verlassen

Immer mehr Daten kommen ans Licht, die Berlins Verluste infolge der Nichtverbeamtung belegen. Zu den Kündigungen kommen die abgewanderten Referendare.

Von Susanne Vieth-Entus

Der im Bundesvergleich extrem große Lehrkräftemangel in Berlin hängt nicht zuletzt mit der Abwanderung von Junglehrern zusammen. Dies belegt eine neue Zahl, die der Tagesspiegel bei der Senatsverwaltung für Bildung erfragt hat: Allein zwischen 2016 und 2021 gingen Berlin demnach fast 1100 fertig ausgebildete Referendare verloren: Sie schlossen ihr zweites Staatsexamen ab, nahmen aber in Berlin keine Arbeit als Lehrkraft auf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden