zum Hauptinhalt
Der Altarsaal des geschlossenen Klosters St. Gabriel in Berlin-Westend.
© Cay Dobberke
Tagesspiegel Plus

Schulprojekt in Berlin: Aus dem Kloster sollen Klassenzimmer werden

Eine Privatschule hat das frühere Nonnenkloster St. Gabriel in Westend gepachtet, um darin ukrainische Kinder zu unterrichten.

Von Cay Dobberke

Als die letzten elf Nonnen im vergangenen Januar das Kloster St. Gabriel in Westend räumten, war dessen Zukunft unklar. Der Orden der „Steyler Anbetungsschwestern“ wollte das rund 85 Jahre alte Baudenkmal an der Bayernallee verkaufen. Nun gibt es eine überraschende andere Lösung. Die Schele Schule pachtet das Gebäude langfristig, um darin Kinder aus der Ukraine zu unterrichten.

Für Geschäftsführer Gero von Schele ist das buchstäblich naheliegend. Die von ihm geführte private Ganztagsschule steht nur wenige hundert Meter entfernt an der Olympischen Straße.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden