zum Hauptinhalt
© Bodo Schackow/dpa
Tagesspiegel Plus

Neue Sprecherin der Grünen Jugend: „Ich war schon immer streitlustig“

Sarah-Lee Heinrich wollte Astrophysikerin werden, nun führt sie die Grünen Jugend, spricht über ihre Armut als Kind einer Hartz-IV-Bezieherin und erhält Morddrohungen.

Mit Twitter hat Sarah-Lee Heinrich bislang eigentlich gute Erfahrungen gemacht. 2018 hatte sie ein einziger Tweet in die Öffentlichkeit katapultiert. „Hartz 4 ist der größte Scheiß“, schrieb sie damals und machte auf ihr Schicksal als Tochter einer alleinerziehenden Mutter, die Arbeitslosengeld II bezieht, aufmerksam. Mehr als 100 Euro dürfe sie als Jugendliche nicht verdienen, sonst würden 80 Prozent abgezogen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden