zum Hauptinhalt
Für den Buchautor Ivan Krastev (rechts) ist ein Abendessen mit dem russischen Präsidenten Wladmir Putin von 2014 eine bleibende Erinnerung.
© picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP/ Imago / Manfred Segerer
Tagesspiegel Plus

Osteuropäischer Vordenker Ivan Krastev: „Putin will der Welt eine Lektion erteilen“

Der Politologe Ivan Krastev über das Denken des russischen Präsidenten, die Chancen einer Palastrevolte und die Frage, vor der Putin wirklich Angst hat.

Herr Krastev, Sie sind dem russischen Präsidenten Wladimir Putin bei einem Abendessen 2014 in Sotschi begegnet. Wie muss man sich Putin als Gastgeber vorstellen?
Das ist ein Abendessen, an das ich in den letzten zwei Monaten sehr oft erinnert wurde, das Putin selbst aber sicher nicht in Erinnerung hält. Das Abendessen fand kurz nach der Annexion der Krim statt, die ein erschütterndes Ereignis für Europa darstellte. Ich hatte zuvor die Demonstrationen gegen Putin in den Jahren 2011 und 2012 verfolgt, an denen vor allem jüngere Russen in den Städten beteiligt waren.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden