zum Hauptinhalt
© Derdehmel/Urbschat

Kolumne „Auslaufen mit Lüdecke“ : Hertha mag es, wenn es kracht

„Strategie“ und „Prozess“ – das sind ganz neue Begriffe beim Big-City-Club. Es handelt sich dabei um das vielzitierte Projekt „Goldelse“.

Von Frank Lüdecke

Der neue Boss Carsten Schmidt hat einen Strategie-Prozess bei Hertha angestoßen. „Strategie“ und „Prozess“ – das sind ganz neue Begriffe beim Big-City-Club. Es handelt sich dabei um das vielzitierte Projekt „Goldelse“. Benannt nach der Göttin Viktoria auf der Siegessäule, die wiederum für Erfolge steht, die schon 150 Jahre zurückliegen. Also Erfolge, die noch vor der Gründung des Klubs errungen wurden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden