zum Hauptinhalt
Schalkes Sponsoring-Vertrag mit Gazprom stößt auf Kritik.
© imago sportfotodienst
Tagesspiegel Plus

Gazprom, Nord Stream 2 und Schalke 04: Wie die Politik, russisches Gas und deutscher Fußball verflochten sind

Der russische Gaskonzern sponsert einen deutschen Fußball-Traditionsklub, der dieses Geld dringend braucht. Doch darf das so weitergehen? Fans sind skeptisch.

Von Maria Kotsev

Das Timing beim FC Schalke 04 war mehr als unglücklich. Am Montag, nur Stunden bevor Russlands Präsident Wladimir Putin der Ukraine den Krieg erklärte, warb der Verein auf Twitter für seine Trikots - vorne mit großem Logo des Hauptsponsors Gazprom - zum reduzierten Preis.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden