zum Hauptinhalt
Raphael Albrecht entdeckte vor fünf Jahren seine eigene Leidenschaft fürs Fahrradfahren.
© Nils Laengner
Tagesspiegel Plus

Ultracyclist Raphael Albrecht: „Das Fahrrad dient der Bevölkerung nicht als Hobby, sondern ist essenziell für ihr Leben“

Raphael Albrecht setzt sich dafür ein, dass Menschen weltweit Zugang zu Fahrrädern haben sollen. Hier spricht er über seine eigenen Touren und die zunehmende Popularität der Ultra-Szene.

Von Kristin Hermann

Ultracyclist Raphael Albrecht hat sich zu Beginn der Pandemie mit der Organisation eines neuen Rennformats im Gravel-Bereich selbstständig gemacht. Kurz vor dem Start seiner neuen Challenge erzählt der 32-jährige Berliner, warum er sich dafür einsetzt, dass Menschen weltweit Zugang zu Fahrrädern haben sollten, welche sportlichen Ziele er sich selbst für dieses Jahr gesteckt hat und welche Herausforderung sich aus der zunehmenden Popularität der Ultra-Szene ergeben. 

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden