zum Hauptinhalt
Mit Auspuff und Steckdose. Ein Hybridauto in Berlin-Mitte.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Steuerverschwendung: Elektroautos, die zum Himmel stinken

Die Industrie behauptet: Hybridfahrzeuge mit E-Antrieb und Verbrennermotor vereinen das Beste aus zwei Welten. Das stimmt nur in der Theorie. Ein Kommentar.

Wer den Verkehr aufmerksam beobachtet, kennt Szenen wie diese: Argentinische Allee in Zehlendorf. An der Ampel stehen drei große Autos von deutschen Premium-Herstellern. Alle haben ein E-Kennzeichen, das sie als Elektrofahrzeuge ausweist. Doch wenn die Ampel auf Grün schaltet, röhren sie mit ihren Verbrennungsmotoren los. Autos mit Plug-in-Hybrid-Antrieb (PHEV) vereinen das Beste aus zwei Welten, will uns die Industrie glauben machen: mit dem E-Motor leise und abgasfrei durch die Stadt cruisen, mit dem Verbrenner über die Autobahn in den Urlaub. Doch in Wahrheit stehen PHEV für fast alles, was schiefläuft in der Verkehrspolitik.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden