zum Hauptinhalt
© Rainer Berg/Imago
Tagesspiegel Plus

Digital verhandeln: Verträge festzurren geht jetzt anders

Ein früherer BKA-Experte und heutiger Coach erklärt, welche Fehler bei Vereinbarungen per Videokonferenz häufig passieren - und wie man sie vermeidet.

Von Michael Scheppe

Die Worte von Thorsten Hofmann haben schon über Leben und Tod entschieden. Als Verhandler beim Bundeskriminalamt (BKA) war er bei Geiselnahmen, Anschlägen oder Entführungen im Austausch mit Kriminellen. Heute bringt er Politikern und Managern die Kunst des Verhandelns bei. Verhandlungen in der Geschäftswelt mögen zwar nicht so spektakulär sein, werden aber zusehends komplizierter. Vieles dürfte auch künftig per Videokonferenz ablaufen – egal, ob über das Gehalt oder die Lieferkonditionen gesprochen wird.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden