zum Hauptinhalt

© Getty Images/EyeEm

Malerische Dörfer suchen engagierte Eigentümer : Wie Sie für einen Euro ein Ferienhaus in Italien kaufen können

Viele italienische Gemeinden wollen ihre Städte mit Hilfe dieser Angebote wieder lebendiger machen. Es klingt zu schön, um wahr zu sein. Doch Käufer sollten vorab einige Punkte beachten.

Von Dominik Straub

Bürgermeister Michele Conia führt den Besucher durch die engen Gässchen des Städtchens Cinquefrondi im Süden Kalabriens zur Kirche der Heiligsten Maria von Carmine mit ihren zwei Glockentürmen. Vom barocken Gotteshaus aus gelangt man nach wenigen Metern zur „Scalinata dei diritti“, zur „Treppe der Rechte“, die zu einem bukolisch anmutenden Orangenhain hinunterführt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden