zum Hauptinhalt
Anders als herkömmliche Anleihen verbinden Banken die Kreditaufnahme an den Finanzmärkten mit einem klar definierten Verwendungszweck: das Geld fließt etwa in Windparks oder energieeffizientes Bauen.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Nachhaltig investieren: Wie sich grüne Anleihen trotz schlechter Zinsen lohnen können

Seit Anfang September gibt auch der Bund Green Bonds aus - negativ verzinst. Doch wer ins Ausland schaut, kann auch bei grünen Anleihen auf Rendite hoffen.

Gute Zeiten für die Gläubiger, schlechte für Anleger: Die Ära der Negativzinsen – inzwischen sind mehr als zwei Drittel aller Staatsanleihen in Europa negativ verzinst – macht auch vor der neuen grünen Bundesanleihe nicht halt. Wer aktuell den ersten, Anfang September emittierten Green Bond des Bundes kaufen will, muss eine Rendite von minus 0,51 Prozent akzeptieren. Er macht damit Verluste.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden