zum Hauptinhalt
© Patrick Pleul/dpa/ZB-FUNKREGIO OST
Tagesspiegel Plus

Nur eineinhalb Stunden von Berlin entfernt: Früher Kohlegrube, heute Immobilienmekka mit Seeblick

Der Strukturwandel in Großräschen verhilft vielen Häusern zu bester Strandlage. Der Andrang von Homeoffice-Arbeitern ist groß. Und es kommen immer neue Bauflächen hinzu.

Von Klaus Grimberg

Wer um die Jahrtausendwende in den Krater des gerade stillgelegten Braunkohletagebaus Meuro bei Großräschen blickte, der brauchte schon einige Fantasie, sich hier einmal eine attraktive Wohnlage direkt am See vorzustellen. Zwanzig Jahre später ist aus dieser Vision Wirklichkeit geworden: Mit den Wohngebieten „Alma“ und „Ilse“ sind westlich und östlich der Seestraße in Großräschen-Süd zwei moderne Quartiere entstanden, aus denen man nicht mehr in eine zerfurchte Mondlandschaft, sondern auf eine in der Sonne glitzernde Wasserfläche schaut.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden